Aktion "Spielend gesund werden" in Zürich und St. Gallen

Im Rahmen der Aktion „Spielend gesund werden“ hat „Spiel des Jahres“ in diesem Herbst in zwei Schweizer Kinderspitälern Spielenachmittage durchgeführt und Spielepakete gespendet. Am Mittwoch, 30. Oktober, war Tom Felber mit rund 20 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Kinderspital Zürich zu Gast. Gespielt wurde einerseits in einem öffentlichen Aufenthaltsraum, andererseits konnten sich die nicht mobilen Kinder auf den einzelnen Stationen vorher anmelden: Sie wurden dann individuell direkt am Spitalbett mit geeigneten Spielen betreut.

Dem Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen stattete „Spiel des Jahres“ am Donnerstag, 7. November, einen Besuch ab. Im Lernatelier des Krankenhauses konnten dort einen Nachmittag lang alle Spiele der aktuellen Empfehlungs- und Nominierungslisten ausprobiert werden, so dass die Krankheit der Kinder für ein paar Stunden in den Hintergrund rückte. Zum Abschluss der Veranstaltungen erhielten beide Spitäler große Spielepakete mit sämtlichen bei „Spiel des Jahres“ gelisteten Spielen des Jahres 2013 überreicht, so dass diese weiterhin im Spitalalltag für Freude und Abwechslung sorgen werden.