Live-Ticker von der Preisverleihung "Spiel des Jahres" 2011

27. Jun 11, 11:07:
Auch die Live-Berichterstattung ist nun zu Ende. Wir danken für Ihr Interesse. Tschüss aus Berlin und viel Spaß beim Spielen!
27. Jun 11, 11:07:
Im Nebensaal präsentieren sich sämtliche Verlage mit ihren Spielen für Pressefotos und Interviews.
27. Jun 11, 11:07:
Die Pressekonferenz endet. Bernhard Löhlein verabschiedet sich.
27. Jun 11, 11:06:
Löhlein verweist auf die Präsentation der Spiele im Nebenraum
27. Jun 11, 11:06:
Kaldenhoven erläutert das Vermarktungskonzept
27. Jun 11, 11:05:
Das Spiel ist fast unverändert zum US-Original
27. Jun 11, 11:05:
Gimmler hat das Spiel bei einem Amerikaner in Berlin entdeckt.
27. Jun 11, 11:04:
Susan hat ursprunglich Spielzeuge entworfen
27. Jun 11, 11:04:
Qwirkle bedeutet fremdartig.
27. Jun 11, 11:04:
Susan McKinley Ross erläutert den Begriff Qwirkle.
27. Jun 11, 11:03:
Alles filmt und fotografiert.
27. Jun 11, 11:03:
Ein Spiel mit hohem Aufforderungscharakter
27. Jun 11, 11:02:
Felber verliest die Begründung der Jury
27. Jun 11, 11:02:
Spiel des Jahres 2011 ist Qwirkle!
27. Jun 11, 11:01:
Die Spannung knistert förmlich im Raum.
27. Jun 11, 11:01:
Die letzte Filmeinspielung endet. Und nun konzentriert sich alles auf den verhüllten roten Riesenpöppel.
27. Jun 11, 11:00:
Dazu kommt die Autorin, Susan McKinley Ross. Beide erhalten ihre Urkunden.
27. Jun 11, 11:00:
Da kann Axel Kaldenhoven ja gleich auf der Bühne bleiben.
27. Jun 11, 11:00:
Jetzt wird "Qwirkle", ein abstraktes Legespiel, vorgestellt, ebenfalls von Schmidt.
27. Jun 11, 11:00:
Redakteur Thorsten Gimmler ist mit von der Partie
27. Jun 11, 10:59:
Autor Matt Leacock ist extra aus Kalifornien angereist und erhält seine Urkunde zusammen mit Axel Kaldenhoven(Schmidt).
27. Jun 11, 10:58:
Es folgt das kooperative Spiel "Die verbotene Insel" aus dem Berliner Schmidt-Verlag. Grafik von C.B. Canga.
27. Jun 11, 10:57:
Zusammen mit Michael Tiesler (Ravensburger) nehmen die Autoren ihre Urkunden in Empfang.
27. Jun 11, 10:57:
Den Anfang macht Asara von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling.(Grafiker Franz Vohwinkel)
27. Jun 11, 10:56:
Im Saal ist es wieder ruhiger geworden, die Filmeinspielungen für den Roten Pöppel, den Klassiker, beginnen.
27. Jun 11, 10:56:
Bernhard Löhlein leitet über zur Vorstellung de Nominierten für das "Spiel des Jahres".
27. Jun 11, 10:55:
Der große rote Pöppel ist auch mit einem Tuch verdeckt.
27. Jun 11, 10:55:
Jetzt fokussiert sich alles auf die Verleihung des "Spiel des Jahres", die heute zum 33. Mal stattfindet.
27. Jun 11, 10:54:
7 Wonders gibt es auch als Großspiel
27. Jun 11, 10:54:
Markus Becker erläutert das Vertriebsnetz von asmodée und hofft, den Hunger der Spieler stillen zu können.
27. Jun 11, 10:52:
Die Verleger sind selbst begeisterte Spieler.
27. Jun 11, 10:52:
Repros wurde vor 7 Jahren gegründet.
27. Jun 11, 10:51:
Aber er läßt mitteilen, dass er sich diesen Preis als allergrößte Belohnung sieht.
27. Jun 11, 10:51:
In Südkorea! Und hat den Flieger verpasst!
27. Jun 11, 10:50:
Wo ist der Autor?
27. Jun 11, 10:50:
Löhlein interviewt die Gewinner.
27. Jun 11, 10:49:
Die Verschlüsse der Kameras klicken ununterbrochen.
27. Jun 11, 10:49:
Felber liest die Begründung der Jury vor und gratuliert den Siegern.
27. Jun 11, 10:48:
Die Gäste von Repos und Asmodée sind von ihren Sitzen gesprungen. Der Applaus erfüllt den ganzen Saal.
27. Jun 11, 10:48:
Das erste Kennerspiel des Jahres! Es heißt "7 Wonders".
27. Jun 11, 10:48:
Jetzt geht Tom Felber zum Pöppel und lüftet mit dem Tuch auch das Geheimnis um das Kennerspiel 2011.
27. Jun 11, 10:47:
Die Filmeinspielungen sind abgeschlossen, die Spannung steigt weiter.
27. Jun 11, 10:46:
Gemeinsam mit Grafiker Alexander Jung und Redakteur André Bronswijk betritt der Autor die Bühne.
27. Jun 11, 10:46:
"Strasbourg" von Stefan Feld heißt das nächste nominierte Spiel. Es erscheint im Pegasus-Verlag.
27. Jun 11, 10:45:
Felber übergibt die Urkunde.
27. Jun 11, 10:45:
Autor Matthias Cramer sowie Verlags-Chef Rajive Gupta warten auf der Bühne auf ihre Urkunde.
27. Jun 11, 10:44:
Weiter geht es mit „Lancaster" aus dem Verlag Queen Games (Grafik Claus Stephan).
27. Jun 11, 10:44:
Verleger Cedrick Caumont und Markus Becker von asmodée (Vertrieb) sind auf der Bühne.
27. Jun 11, 10:43:
Autor Antoine Bauza konnte leider nicht kommen, er ist momentan in Korea.
27. Jun 11, 10:43:
Den Anfang macht „7 Wonders" von Antoine Bauza aus dem Verlag Repos Productions, Grafik von Miguel Coimbra.
27. Jun 11, 10:43:
Zunächst werden alle nominierten Spiele filmisch vorgestellt. Direkt anschließend erhalten Autoren und Verlage auf der Bühne Urkunden.
27. Jun 11, 10:43:
Nun wird es richtig spannend. Die Auszeichnung zum „Kennerspiel des Jahres 2011" steht auf dem Programm.
27. Jun 11, 10:43:
Jetzt geht es los. Bernhard Löhlein wird die Veranstaltung moderieren.
27. Jun 11, 10:40:
Jetzt gibt es das Kennerspiel des Jahres für alle die (noch) mehr spielen wollen.
27. Jun 11, 10:40:
Vor elf Jahren hat Spiel des Jahres Nachwuchs bekommen: das Kinderspiel des Jahres.
27. Jun 11, 10:40:
Jetzt läuft ein Film, in dem Bernhard Löhlein die Entwicklung von Spiel des Jahres darstellt.
27. Jun 11, 10:39:
Der neue Preis soll dem alten nicht die Show stehlen.
27. Jun 11, 10:39:
Er erläutert kurz die Einführung des neuen Preises "Kennerspiel".
27. Jun 11, 10:38:
Felber läuft die Kreativität der Autoren und Verlage
27. Jun 11, 10:38:
Die Jury hat aus Hunderten von Spielen ausgewählt
27. Jun 11, 10:37:
Felber gibt ein kurzes Statement über die ausgezeichnete Qualität des aktuellen Jahrgangs.
27. Jun 11, 10:37:
Löhlein begrüßt die Gäste und übergibt an den Vorsitzenden der Jury, Tom Felber.
27. Jun 11, 10:35:
Löhlein erläutert den Ablauf der Veranstaltung.
27. Jun 11, 10:34:
Ein besonderer Gruß gilt den Autoren und Verlegern.
27. Jun 11, 10:34:
Löhlein begrüßt die Gäste und übergibt an den Vorsitzenden der Jury, Tom Felber.
27. Jun 11, 10:33:
Jetzt kommt Sprecher der Jury, Bernhard Löhlein, auf die Bühne.
27. Jun 11, 10:33:
Auch ARD und ZDF haben auf einem Podest Aufstellung genommen.
27. Jun 11, 10:31:
Der Saal hat sich bis auf den letzten Platz gefüllt.
27. Jun 11, 10:30:
Die Nervosität ist förmlich zu spüren.
27. Jun 11, 10:30:
Autoren, Grafiker und Verleger haben in der ersten Reihe Platz genommen.
27. Jun 11, 10:28:
Der anthrazitfarbene Pöppel ist mit einem Tuch verhüllt. Unter diesem Tuch befindet sich das Kennerspiel des Jahres 2011.
27. Jun 11, 10:28:
Dass es sich dabei um das neue Logo für das Kennerspiel des Jahres handelt, lässt sich nur erahnen:
27. Jun 11, 10:27:
Auf der Bühne befindet sich rechts ein Rednerpult mit Mikrofon. In der Mitte steht ein metergroßer Pöppel aus Pappe.
27. Jun 11, 10:27:
Auf eine große Leinwand ist das „Spiel des Jahres"-Logo projiziert. Hier werden später alle nominierten Spiele mit Filmeinspielungen präsentiert.
27. Jun 11, 10:26:
Von Aschheim bis Zehlendorf fiebern alle Spielefans mit.
27. Jun 11, 10:26:
Fotografen iund kameraleute nehmen ihre Positionen ein.
27. Jun 11, 10:25:
Der Saal in Berlin füllt sich, es laufen die allerletzten Vorbereitungen.
27. Jun 11, 10:25:
Jetzt sind es noch vier Minuten bis zum Beginn der Pressekonferenz.
27. Jun 11, 10:24:
Die Empfehlungslisten und die Nominierungen hat die Jury Ende Mai auf ihrer alljährlichen Klausurtagung nach langer Diskussion beschlossen.
27. Jun 11, 10:23:
Erstmalig gibt es für alle drei Preise jeweils nur drei nominierte Spiele.
27. Jun 11, 10:23:
Die Preisverleihung „Kinderspiel des Jahres" findet am 25. Juli 2011 in Hamburg statt.
27. Jun 11, 10:22:
Die Pressekonferenz mit der Preisverleihung beginnt um 10:30 Uhr.
27. Jun 11, 10:22:
In diesem Jahr wird hier auch zum ersten Mal das "Kennerspiel des Jahres" verliehen.
27. Jun 11, 10:21:
Wir melden uns aus dem Esplanade hier am Lützowufer.
27. Jun 11, 10:20:
Hallo und herzlich willkommen zur Preisverleihung von "Spiel des Jahres" aus Berlin.