Karsten Grosser

Karsten Grosser (Jahrgang 1971) ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Melle im Landkreis Osnabrück. Nach dem abgeschlossenen Mathematik-Studium in Oldenburg schrieb er als Volontär und anschließend als Redakteur für die Nienburger Tageszeitung „Die Harke“ über den Lokalsport. Sieben Jahre lang arbeitete er in der Mantelredaktion der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Dort hat er eine mehrmals im Jahr erscheinende Spiele-Seite etabliert, die er auch nach seinem Wechsel in die NOZ-Redaktion für digitale Medien weiter pflegt.

Seine Spielleidenschaft färbt zunehmend auch auf die Familie ab. Vor allem sein kleiner Sohn kann es kaum erwarten, die Neuheiten auszupacken und auszuprobieren. Karsten Grosser selbst wuchs mit Klassikern auf und spielte: Rommé mit den Großeltern, Canasta mit den Eltern, Schach mit dem Bruder sowie Risiko und Stratego mit den Cousins. Der erste Kontakt zu „Spiel des Jahres“ kam 1981 zustande: mit dem damaligen Preisträger „Focus“.

Adresse

Segelfliegerweg 9, D-49324 Melle

Telefon

fon: +49 (0) 5422 5678 fax: +49 (0) 5422 925196

E-Mail