Uisge

Sonderpreis Schönes Spiel 1984

Das Spiel wartet mit einer reizvollen topologischen Aufgabenstellung auf. Es geht nicht darum, die gegnerischen Spielsteine vom Brett zu fegen, in vornehmer Manier bezieht man mit seinen Steinen lediglich Position, um durch feinsinniges Stellungsspiel den anderen nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Beide Teilnehmer versuchen, die sechs Steine ihrer Farbe durch Überspringen umzudrehen, so dass alle ihr aufgeprägtes Kronensymbol zeigen. Das wäre recht einfach, gäbe es nicht die Bedingung, dass sämtliche Steine Seitenkontakt zueinander halten müssen, also auch Steine des Gegners durch Wegziehen nicht isoliert werden dürfen. Da wird’s knifflig. Als Spielsteine dienen klobige Holzsteine aus poliertem Kirsch- und Buchenholz, die angenehm in der Hand liegen. Zusammen mit dem Spielplan aus bedrucktem Filz und der Spielanleitung sind die Steine in einer farblich schön abgestimmten kleinen Holzkassette untergebracht. Kein Wunder also, dass das Spiel bei seinem Erscheinen 1984 gleich noch den Sonderpreis Schönes Spiel hat einheimsen können.

Autor

Roland Siegers

Verlag

Hexagames

Spieleranzahl

2

Altersempfehlung

ab 
10
 Jahren

Dauer

ca. 
25
 Minuten

Ergänzende Informationen

...zum Spiel
letzte Version bei ABACUS
...zum Verlag
Verlag ist nicht mehr am Markt

Letzte Version von Abacus