Looping Louie

Sonderpreis Kinderspiel 1994

Gemeinsamer Spielspaß für Eltern und Kinder im Grundschul-Alter war das Ziel des bis 1999 vergebenen Sonderpreises Kinderspiel. Diese Aufgabe erfüllt das Aktionsspiel LOOPING LOUIE in hohem Maße. Es ist ein Spiel, das die Erwachsenen noch einmal hervorholen, um es mit ihren Freunden zu spielen, wenn die Kinder längst im Bett sind. Einfach, weil es so verrückt und komisch ist. Louies Flugzeug hängt an einem langen Haltearm, der sich batteriegetrieben immer gegen den Uhrzeigersinn im Kreis bewegt. Jeder Spieler bedient eine Wippe, mit der er das Flugzeug wegschnellen kann. Louie macht jetzt seinem Namen alle Ehre und dreht in der Luft einige Loopings, eher er wieder zurn Sturzflug ansetzt und auf die Hühnerchips der Spieler losgeht. Im Spiel geht es nun darum, rechtzeitig die Wippe zu bedienen, damit der verrückte Louie nicht die eigenen Hühnerchips erwischt, die auf der Scheune hocken. Wer als Letzter noch Chips übrig hat, hat das Spiel gewonnen. LOOPING LOUIE lebt von den haarsträubenden Loopings, die das Flugzeug nach jedem Schlag mit der Wippe vollführt. Und natürlich auch von der Spannung, ob es beim nächsten Sturzflug wieder getroffen werden kann oder doch einen Chip auf dem Scheunendach abräumt.

Autor

Carol Wiseley

Verlag

MB

Spieleranzahl

2
 bis 
4

Altersempfehlung

ab 
5
 Jahren

Dauer

ca. 
15
 Minuten

Ergänzende Informationen

...zum Spiel
ab 2006 in überarbeiteter Version weiter bei MB