Karambolage

Sonderpreis Kinderspiel 1995

Das aus Indien stammende Geschicklichkeits- und Brettspiel CARROM erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Kinder im Vorschul- und ersten Schulalter sind allerdings den Anforderungen dieses Spiels nicht unbedingt gewachsen, obwohl es sie reizen würde, den Stein elegant übers Brett zu schnippen. Mit KARAMBOLAGE füllt Autor Heinz Meister eine Marktlücke: Es ist eine CARROM-Variante, die für Kinder ab sechs Jahren geeignet ist. Allerdings hat der Autor mit der Grundidee gearbeitet und sie eigenständig weiter entwickelt. So ist KARAMBOLAGE nicht etwa bloß ein CARROM, das auf einer kleineren Fläche gespielt wird, sondern ein eigenständiges, neues Spiel geworden.

KARAMBOLAGE kann auf jeder ebenen Fläche gespielt werden. Das Spiel ist bereit, wenn auf einer solchen Fläche mit Hilfe von Schnur und vier Steinen das Spielfeld abgegrenzt ist. Eine durchaus originelle Idee, die man spätestens dann zu schätzen weiß, wenn man feststellt, auf welch kleinem Platz sich das Spiel verstauen lässt. Die zweite Neuerung gegenüber CARROM besteht darin, dass das Schnippen nicht mit den Fingern erfolgt, sondern mit einer sehr originellen, bestechend simplen Schussschnur. Ein Faden wird um die zu bewegende Scheibe gelegt und ruckartig auseinander gezogen. Damit lässt sich die richtige Schusstechnik leichter beherrschen als mit den Fingern, aber einfach ist es trotzdem nicht. Übung macht auch hier den Meister, mit dem Unterschied allerdings, dass einem nicht, wie bei CARROM, die Finger wehtun.

Welcher Stein mit welchem Stein getroffen werden muss, wird mit Hilfe von Würfeln bestimmt – eine weitere gelungene Idee des Autors. Dass in ganz schwierigen Situationen ein längliches Prellholz als Hilfsmittel eingesetzt werden darf, ist ein letztes Indiz dafür, wie sich Heinz Meister darum bemüht hat, das klassische Vorbild kindergerecht umzugestalten, ohne es aber zu verniedlichen. KARAMBOLAGE ist deshalb ein Aktionsspiel, das Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene zu begeistern vermag. Damit gehört es zu jenen wertvollen Titeln, die Generationen spielerisch miteinander verbinden.

Autor

Heinz Meister

Verlag

Haba

Spieleranzahl

2
 bis 
4

Altersempfehlung

ab 
6
 Jahren

Dauer

ca. 
20
 Minuten